ESM Eckardt Software Management GmbH
Tiefelstraße 2 30453 Hannover
Fon: 05 11 / 75 78 12 Fax: 05 11 / 400 89 83
Sie nutzen den Internet-Explorer 5.0.x. (derzeitige Verbreitung bei 1,1 Prozent der Internetnutzer)
Diese Seite wird für die Browserversion nicht angeboten.


Die Optimierung der Seite bezieht rückwirkend nur die Browserversionen bis ins Jahr 2000 (ab Internet Explorer 5.5) ein.
Um diese Seite betrachten zu können, sollten Sie auf Ihrem System einen modernen zeitgemäßen Browser installieren:

Home ›  AnSaT® › Das ÖdiBus-Terminal

Das ÖdiBus-Terminal - für den Richtungsbandbetrieb

Im Richtungsbandbetrieb werden vom Bus sowohl feste als auch nachfragegesteuerte Haltestellen angefahren.
Mindestens der Einstieg an einer Bedarfshaltestelle ist in einer Buchungszentrale anzumelden.

Zu Beginn einer Fahrt ruft der Fahrer am ÖdiBus-Terminal (örtlich disponierter Bus) seine Fahrt in der Zentrale ab und erhält weitere Informationen über die anzufahrenden Bedarfshalte. Steigt ein Fahrgast an einer festen Haltestelle ein und möchte an einer Bedarfshaltestelle aussteigen, teilt er dieses dem Fahrer mit. Nachdem der Fahrer den zusätzlichen Halt am Terminal eingegeben hat, wird der Halt ebenfalls an die Zentrale übertragen, damit dort die Mehr-Kilometer-Berechnung gegenüber der Stammstrecke erfolgen kann.

Das ÖdiBus-Terminal verfügt über eine Ortungskomponente. Sobald eine Haltestelle angefahren beziehungsweise verlassen wurde, bekommt die Zentrale diese Information und kann Fahrgastbeschwerden ohne Rückfrage an den Fahrer bearbeiten.





Unterlagen anfordern:

Haben Sie Fragen oder benötigen weitere Unterlagen zum Thema?
Schicken Sie uns eine Mail an kontaktseite[at]ansat.de